Wer spielt heute bei der WM? WM Liveticker & Ergebnisse
01.12. 16:00 MagentaTV🇨🇦 CAN🇲🇦 MAR-:- Liveticker / VideoGrp F
01.12. 16:00 ARD🇭🇷 CRO🇧🇪 BEL-:- Liveticker / VideoGrp F
01.12. 20:00 ARD🇨🇷 CRC🇩🇪 DEU-:- Liveticker / VideoGrp E
01.12. 20:00 MagentaTV🇯🇵 JPN🇪🇸 ESP-:- Liveticker / VideoGrp E

Australiens Fußball-Nationalmannschaft kritisiert WM 2022 in Katar

Die australische Fußball-Nationalmannschaft hat knapp drei Wochen vor der WM 2022 in Katar – 20. November bis 18. Dezember 2022 – die Menschenrechtsverletzungen in Katar verurteilt. Der australische Verband veröffentlichte ein Statement, das von einem Video mit 16 Nationalspielern begleitet wird.

Der Australische Cheftrainer Graham Arnold (Hier im Foto als er noch beim australischen Klub Sydney FC war) (Copyright depositphotos.com / )
Der Australische Cheftrainer Graham Arnold

Mutiges Statement von Football Australia gegen Katar-WM

Der australische Fußballverband „Football Australia“ veröffentlichte das Statement zur WM 2022 am 26. Oktober auf der eigenen Homepage. In dem Statement geht es um die Situation der Menschenrechte in Katar und vor allem der Arbeitsmigranten und ihrer Familien sowie der LGBTI+ Community.

Das Statement ist die erste öffentliche Kritik von Seite der Aktiven bei der WM 2022. Bisher waren Spieler und Verbandsfunktionäre noch recht zurückhaltend, was kritische Äußerungen zur WM 2022 in Katar angeht, die bei vielen stark in der Kritik steht.

Arbeiterrechte und LGBTI+ Community stärken

In dem „Statement from Football Australia“ gibt es zunächst einen Verweis auf die Möglichkeiten, die sich im Vorfeld der WM 2022 für die Teilnehmer bieten: „Unsere Vertretung bei der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022 gibt uns die Gelegenheit, das Bewusstsein für einige wichtige Angelegenheiten zu schärfen und dazu beizutragen, Veränderungen weltweit und im Inland zu bewirken.“

Zwar habe es bereits einige Verbesserungen im WM-Gastgeberland Katar im Zuge der WM-Vorbereitungen gegeben, aber Australien ermutigt „alle Beteiligten, diesen Reformweg fortzusetzen“. Australien unterstützt beispielsweise die Einrichtung eines Zentrums für Wanderarbeitnehmer in Katar, das die Rechte der Arbeitnehmer über Dezember 2022 hinaus vertreten wird.

Außerdem unterstützt Football Australia eine integrative und einladende Umwelt sowie LGBTI+ Communities, denn Fußball ist „die multikulturellste, vielfältigste und integrativste Sportart in unserem Land“, heißt es im Statement.

Videobotschaft von 16 Socceroos

Zudem veröffentlichte die australische Spielergewerkschaft „Professional Footballers Australia“ ein Video, wo 16 australische Nationalspieler zu Wort kommen.


Hier geht es ebenfalls um die Reformen, die bereits stattgefunden haben, aber ebenfalls darum, dass das Leid der Arbeiter noch weiterging und die Rechte der LGBTI+ Community noch gestärkt werden müssen. Am Ende gibt es die Forderung nach einer Fortführung der Reformen und weiteren Verbesserungen.