Schweiz bei der WM 2022 – Kader & Spielplan

Die schweizerische Fußball-Nationalmannschaft „Nati“ konnte sich direkt für die FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar qualifizieren. Die Schweiz setzte sich in den European Qualifiers unter anderem gegen Europameister Italien durch. Am letzten Spieltag holte die Schweiz den Gruppensieg durch das 0:0 Italiens in Nordirland.

  • Schweiz qualifiziert sich mit einem 4:0 gegen Bulgarien
  • bisher bei 11 Weltmeisterschaften dabei
  • 2018 war Endstation im Achtelfinale
  • größter Erfolg war das Viertelfinale bei der Heim-WM 1954
  • Trainer ist Murat Yakin seit 2021
  • Wertvollster Spieler: Manuel Akanji (30 Mio. EUR, BVB)
  • FIFA-Weltrangliste: Platz 13 (Stand November 2021)

Es ist die zwölfte WM-Teilnahme der Schweiz – zum fünften Mal in Folge ist die Schweiz bei einer WM-Endrunde dabei. Die Schweiz liegt auf dem 13. Rang der FIFA-Weltrangliste vom 19. November 2021 und gehört zu den besseren Teams der Weltmeisterschaft.

Gegen wen spielt die Schweiz bei der WM 2022?

Die Gruppenauslosung zur WM-Endrunde findet am 1.April 2022 statt.

WM 2022 Quali-Gruppe

Schweiz spielte in der WM-Quali Gruppe C.

#MannschaftSp.S.U.N.ToreDif.Pk.
1🇨🇭 Schweiz853015:21318
2🇮🇹 Italien844013:21116
3🍀 Nordirland82236:7-19
4🇧🇬 Bulgarien82246:14-88
5🇱🇹 Litauen81074:19-153

Wie ist Schweizer WM Bilanz?

Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft kam bei drei Weltmeisterschaften ins Viertelfinale. Die besten Ergebnisse waren die Viertelfinals bei den WMs 1934, 1938 und 1954. Außerdem kam die Schweiz viermal ins Achtelfinale der Weltmeisterschaft 1994, 2006, 2014 und 2018. Bei den weiteren WM-Turnieren (1950, 1962, 1966, 2010) war in der Vorrunde Endstation. Die Weltmeisterschaft 2022 könnte zum erfolgreichsten Turnier der Eidgenossen werden.

Schweiz WM-Bilanz
Schweiz WM-Bilanz

Wie sieht der Trend der Schweiz aus?

Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft hat einen guten Trend. Bei der Europameisterschaft 2021 kam das Team ins Viertelfinale und erzielte das beste EM-Ergebnis aller Zeiten. Ein großer Erfolg war der Sieg im EM-Achtelfinale, wo das Team Frankreich nach Elfmeterschießen besiegte. Der Gruppensieg in den European Qualifiers ist ein Achtungserfolg für die Eidgenossen, denn das Team verdrängte Europameister Italien auf Platz 2 – wichtig waren die beiden Remis in den direkten Duellen.

Außerdem konnte sich das Team auf der FIFA-Weltrangliste im Kalenderjahr 2021 um 3 Plätze verbessern – von Platz 16 auf Platz 13. In 2021 verlor die Schweiz nur eins von 17 Spielen in der regulären Spielzeit. Die einzige Niederlage gab es in der EM-Vorrunde gegen Italien. Weiterhin gab es 5 Remis nach 90 Minuten gegen Frankreich, Spanien, Nordirland und zweimal gegen Italien.

DatumArtHeim.Erg.Ausw.
08/09/21WM-Quali🍀 Nordirland0 - 0🇨🇭 Schweiz
09/10/21WM-Quali🇨🇭 Schweiz2 - 0🍀 Nordirland
12/10/21WM-Quali🇱🇹 Litauen0 - 4🇨🇭 Schweiz
12/11/21WM-Quali🇮🇹 Italien1 - 1🇨🇭 Schweiz
15/11/21WM-Quali🇨🇭 Schweiz4 - 0🇧🇬 Bulgarien

Wer spielt bei der Schweiz?

Bei der Schweiz spielen einige bekannte Gesichter aus der deutschen Fußball-Bundesliga. Die zwei bekanntesten Schweizer Spieler waren früher in der Bundesliga aktiv. Granit Xhaka spielte früher bei Borussia Mönchengladbach und ist inzwischen für Arsenal FC aktiv. Xherdan Shaqiri (ehemals FC Bayern) spielt seit der Saison 2021/22 für Olympique Lyon. Die beiden Mittelfeldspieler zählen zu den wichtigsten Schweizer Spielern. Weitere erfahrene Akteure sind Ricardo Rodríguez (FC Turin) und Haris Seferovic (Benfica).

Einige bekannte Schweizer Spieler aus der Bundesliga sind bei Borussia Mönchengladbach aktiv: Denis Zakaria (27 Millionen Euro Marktwert). Nico Elvedi (25 Millionen), Yann Sommer (6 Mio.) und Breel Embolo (16 Mio.) spielen für die Fohlen. Weitere Bundesligaspieler sind der wertvollste Schweizer Akanji (BVB, 30 Mio.), Sow (Frankfurt, 15), Mbabu (Wolfsburg, 14) und Vargas (Augsburg, 11).

RNNamePos.VereinAlter
Gregor KobelTWBorussia Dortmund23
Philipp KöhnTWRB Salzburg23
Yvon MvogoTWPSV Eindhoven27
Jonas OmlinTWMontpellier HSC27
Yann SommerTWBor. Mönchengladbach32
David von BallmoosTWBSC Young Boys26
Manuel AkanjiABBorussia Dortmund26
Loris BenitoAB29
Eray CömertABFC Basel23
Nico ElvediABBor. Mönchengladbach25
Kevin MbabuABVfL Wolfsburg26
Bećir OmeragićABFC Zürich19
Ricardo RodríguezABFC Turin29
Fabian SchärABNewcastle United29
Silvan WidmerAB1. FSV Mainz 0528
Cédric ZesigerABBSC Young Boys23
Michel AebischerMFBSC Young Boys24
Edimilson FernandesMFArminia Bielefeld25
Fabian FreiMFFC Basel32
Remo FreulerMFAtalanta29
Ulisses GarciaMFBSC Young Boys25
Kastriot ImeriMFServette Genève21
Sandro LauperMFBSC Young Boys25
Jordan LotombaMFOGC Nizza23
Xherdan ShaqiriMFOlympique Lyon30
Djibril SowMFEintracht Frankfurt24
Renato SteffenMFVfL Wolfsburg30
Granit XhakaMFArsenal FC29
Denis ZakariaMFBor. Mönchengladbach24
Steven ZuberMFAEK Athen30
Albian AjetiSTCeltic FC24
Breel EmboloSTBor. Mönchengladbach24
Christian FassnachtSTBSC Young Boys28
Mario GavranovićSTKayserispor31
Cedric IttenSTSpVgg Greuther Fürth24
Admir MehmediSTVfL Wolfsburg30
Dan N'DoyeSTFC Basel21
Noah OkaforSTRB Salzburg21
Haris SeferovićSTSL Benfica29
Ruben VargasSTFC Augsburg23
Andi ZeqiriSTFC Augsburg22
Murat YakinTR47

Spieler – Wie stark spielt Schweizer bester Stürmer bei der WM 2022?

Granit Xhaka – Wann kommt der Kapitän nach seiner Verletzung zurück?

Im Verein bei Arsenal feierte der Mittelfeldspieler Granit Xhaka bereits am 6. Dezember 2021 sein Comeback. In der Nationalmannschaft wird er 2022 zurückkehren. Xhaka gehört zu den besten Fußballern, die die Schweiz jemals hervorgebracht hat. Xhaka hat in seinen ersten 98 Länderspielen satte 21 Tore erzielt – ein Top-Wert für einen defensiver ausgerichteten Mittelfeldspieler. Allerdings hat der Schweizer wegen einer Innenbandverletzung seit Juni 2021 kein Spiel für die Eidgenossen mehr absolviert.

Xhaka begann seine Fußballkarriere bei Concordia Basel. Er war bereits in jungen Jahren sehr erfolgreich. Im Alter von 11 Jahren kam er zum FC Basel. Mit 16 Jahren wurde er Fußball-Weltmeister als die Schweiz bei der U17-WM den Titel gewann – damals eine Sensation. Sein erstes Länderspiel absolvierte er bereits mit 18 Jahren unter dem damaligen Coach Ottmar Hitzfeld. Inzwischen ist Xhaka Kapitän der Eidgenossen und könnte bei der WM 2022 groß aufspielen.

Welche Stärken und Schwächen hat die Nationalmannschaft von Schweiz?

Die Schweizer Fußball-Nationalmannschaft hat einen breit aufgestellten Kader, der mit vielen jungen Talenten bestückt ist. Es gibt einige U23-Spieler bei der Schweiz, die bereits wichtige Aufgaben im Team übernehmen. Außerdem befinden sich die U17-Weltmeister von 2009 im besten Fußballeralter und tragen das Team mit ihrer Erfahrung.

Die stärksten Mannschaftsteile sind die Defensive und das Mittelfeld. Hier hat Trainer Murat Yakin eine große Auswahl an talentierten Spielern. Allerdings ist die Abteilung Sturm etwas dünn besetzt und oft stellt sich die Frage, wer bei der Schweiz für Tore sorgen soll. Ein weiterer Faktor ist der Teamzusammenhalt. Bei der Schweiz spielen viele Kinder von Einwandererfamilien. Deswegen kam es manchmal zu Spannungen im Team – allerdings war der Zusammenhalt auch schon eine Stärke des Teams.

Wie sehen die Schweiz WM 2022 Trikots aus?

Die Schweiz WM 2022 Trikots kommen wahrscheinlich von Puma, die seit 1998 die Schweiz Trikots herstellen. Die Schweizer Heimtrikot sind in Rot und die Away Trikots sind in Weiß. Bei der EM 2021 gab es knallrot-kastanienrote Schweiz Trikots.

Heimtrikot
Awaytrikot