Tourismus in Katar – Hotels, Unterkünfte, Sehenswürdigkeiten & Fortbewegung

Das Land Katar will sein Tourismusangebot im Vorfeld der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2022 um 105 neue Hotels und Serviced Apartments erweitern und bis 2030 jährlich sechs Millionen Besucher anziehen.

Die Skyline von Katar (Foto Depositfotos)
Die Skyline von Katar (Foto Depositfotos)

Die „Qatar Tourism Strategy 2030“ wurde auf dem World Travel Market vorgestellt, etwas mehr als ein Jahr bevor das Land das größte internationale Fußballturnier der Welt ausrichtet.

Einige WM Hotels lehnen Schwule und andere Menschen der LGBTQI+-Gemeinschaft ab

16.5.2022: Im Emirat Qatar ist Homosexualität gesetzlich verboten, wird mit Gefängnis bestraft. Der Weltfußballverband FIFA versprach vor der WM, dass alle im Emirat willkommen seien. Doch eine Recherche lässt Zweifel aufkommen: Journalisten hatten sich als schwules Paar ausgegeben und hatten bei 69 offiziellen WM-Hotels nach Zimmern angefragt. 33 Hotels hatten keine Einwände, 13 antworteten nicht oder sind derzeit nur Corona-Quarantäne-Hotels. 3 Hotels lehnten die Afrage direkt ab. 20 Hotels wiesen darauf hin, dass man es nicht wünsche, wenn man in der Öffentlichkeit seine Vorlieben zeigt.

Die FIFA prüfe nun die Anforderungen der jeweiligen Hotels, man wolle Verträge kündigen, sollte es keinen diskriminierungsfreien Empfang der Gäste geben.

WM Reise nach Katar: Immer noch keine Hotelbuchungen für die WM  möglich

10.2.2022: Derzeit kennen wir 15 Nationen, die ihre Teilnahme an der Endrunde gesichert haben. Nach 17. Mio Ticketbestellungen will man seine WM Reise nach Katar mit Flug und Hotel buchen – derzeit aber immer noch nicht möglich. Alternative wäre z.b. dass man in Dubai übernachtet und dann die 75 Minuten nach Doha jettet. Der Tourismus in Katar rechnet mit knapp 1,2 Mio. Besuchern in den 4 Wochen des Turniers. Es wurden Kreuzfahrtschiffen gebucht und private Übernachtungen sind ebenso geplant. Nun will die FIFA den Ticketkauf an eine Übernachtung in Katar knüpfen.

Nils Römeling vor dem Lusail International Stadium in Katar 2021
Nils Römeling vor dem Lusail International Stadium in Katar 2021

Infos aus 1.Hand: Wer schreibt hier?

Fußballfan Nils Römeling besuchte im Dezember 2021 für 12 Tage die Stadt Doha und das Land Katar zur Zeit des FIFA Arabic Cups. Somit findet du hier Infos aus 1.Hand, authentisch, ehrlich und praktisch erklärt. Natürlich sind dies nur subjektive Eindrücke und Schilderungen.

Wie viele Touristen kommen jährlich nach Katar?

Katar will die Zahl der jährlich ankommenden internationalen Besucher bis 2030 auf sechs Millionen verdreifachen und die Ausgaben der Besucher vor Ort bis zum selben Jahr gegenüber 2019 vervierfachen. Das Land hofft, dies durch die Erhöhung der typischen Aufenthaltsdauer und die "Verbesserung des Tourismusprodukts" zu erreichen, und hat sich zum Ziel gesetzt, dass der Tourismus bis 2030 10 % zum BIP des Landes beiträgt.

Teil dieses Plans ist die Erweiterung um 105 Hotels und Serviced Apartments. Zu den neuen Häusern werden das Banyan Tree Doha, das Pullman Doha West Bay, das JW Marriott West Bay und das Steigenberger Hotel gehören.

Die Verkehrsinfrastruktur des Landes wurde ebenfalls verbessert, damit alle acht WM-Stadien im Umkreis von 75 km liegen. Es wird Touristenzonen und Fan-Dörfer geben.

Katar erklärte, dass es sich auch dem Umweltschutz verschrieben hat und Nachhaltigkeit "eine der wichtigsten Säulen der nationalen Vision 2030 von Katar" ist. Das Fehlen von Inlandsflügen für die WM-Besucher wird den CO2-Fußabdruck der Reisenden verringern, und Katar behauptet, dass es auf dem Weg zur "ersten kohlenstoffneutralen Veranstaltung in der Geschichte des Turniers" ist.

pdf: NATIONALE TOURISMUSSTRATEGIE VON QATAR 2030

Die Bedeutung des Tourismus in Katar

Die Führung des Landes hat den Tourismus als einen von fünf vorrangigen Sektoren identifiziert, die für die Diversifizierung der katarischen Wirtschaft und die Steigerung der Beteiligung des Privatsektors unerlässlich sind.

Katar bietet Erlebnisse, die Altes und Neues, Traditionelles und Modernes miteinander verbinden. Dank der strategischen Lage Katars an der Kreuzung von Ost und West ist das Land im Durchschnitt 6-7 Stunden von den wichtigsten internationalen Reisezentren entfernt.

80 % der Weltbevölkerung ist innerhalb von 6 Flugstunden von Katar aus zu erreichen, und mehr als zwei Drittel der Bevölkerung können visumfrei einreisen.

Sehenswürdigkeiten in Katar

Die meisten der Sehenswürdigkeiten Katars finden sich rund um Doha wieder.

Katara Cultural Village

Das seit 2010 für die Öffentlichkeit zugängliche Katara ist eine innovative Interpretation des architektonischen Erbes der Region und umfasst beeindruckende Theater, Galerien und Veranstaltungsorte, an denen regelmäßig Konzerte, Shows und Ausstellungen stattfinden. Das neu eröffnete Katara Plaza beherbergt hochwertige Einzelhandelsgeschäfte, gastronomische Einrichtungen, Wohn- und Gastronomieangebote sowie die renommierten Galleries Lafayette, ein französisches Kaufhaus der gehobenen Klasse.

Souq Waqif

Der vor über einem Jahrhundert gegründete Souq Waqif bietet einen authentischen Eindruck von traditionellem Handel, Architektur und Kultur. Im Jahr 2008 wurde der Souq restauriert, um seine architektonische Geschichte zu bewahren und seine ursprünglichen Elemente zu erhalten, darunter Gewürze und saisonale Delikatessen sowie Parfums, kunstvoller Schmuck, Kleidung und Kunsthandwerk.

Der Souq Waqif in Doha/Katar
Der Souq Waqif in Doha/Katar

National Museum of Qatar

Das neu eröffnete Museum ist so konzipiert, dass es den Besuchern eine reichhaltige Umgebung bietet, die sie erkunden können. Unterteilt in drei Kapitel - "Anfänge", "Leben in Katar" und "Moderne Geschichte Katars" - wird jedes Thema in elf sehr individuellen Galerien präsentiert.

Das Nationalmuseum in Katar
Das Nationalmuseum in Katar

Museum of Islamic Art

Das 2008 eröffnete Museum für Islamische Kunst bietet seinen Besuchern ein großartiges und phantasievolles Erlebnis, bei dem die schönsten Kunstwerke und Artefakte aus der gesamten islamischen Welt aus 14 Jahrhunderten ausgestellt sind.

Al Zubarah Fort

Das Fort Al Zubarah, das seit 2013 zum UNESCO-Kulturerbe gehört, wurde ursprünglich 1938 erbaut und umfasst drei Hauptanlagen, von denen die größte die archäologischen Überreste der Stadt aus den 1760er Jahren sind.

Das Fort Al Zubarah gehört zu einer langen Reihe von wohlhabenden Handelsstädten an der Küste des heutigen Katar.

Sealine Beach Resort

Das in Mesaieed gelegene Sealine Beach Resort bietet eine einzigartige Mischung aus Entspannung und Abenteuer mit Wassersport, Wüstensafaris, Kamel- und Pferdereiten sowie Strandfußball und Basketball. Es liegt in der Nähe von Khor Al Adaid - dem Binnenmeer von Katar und einem der wenigen Orte auf der Welt, an dem Sanddünen auf das Meer treffen. Das Resort wurde 2015 von Katara Hospitality restauriert und bietet nun eine modernere Variante eines traditionellen katarischen Resorts.

Tagesplanung: Was sollte man 3 Tage in Katar machen?

Was sollte man an einem Tag sehen?
Nehmen Sie das Beste des modernen Zentrums von Doha bei einem morgendlichen Spaziergang entlang der Corniche in sich auf und beobachten Sie, wie die Silhouette der Hochhäuser in der Hitze tanzt. Verbringen Sie den Nachmittag in kühlerer Atmosphäre im Museum für Islamische Kunst, Dohas unschätzbarem Schatzhaus. Suchen Sie unter den Seidenstoffen und Gewürzen des Souq Waqif nach Edelsteinen anderer Art und bewundern Sie das Gefieder, das im Falken-Souq ausgestellt ist. Lassen Sie den Abend mit einem Essen in einem der belebten Restaurants des Souqs ausklingen.

Was sollte man an drei Tagen sehen?
Erholen Sie sich am zweiten Tag am Strand von Katara, wo es auch gute Restaurants und Kunstgalerien gibt, um die Zeit vor einer Dhow-Fahrt bei Sonnenuntergang zu überbrücken.
Am dritten Tag mieten Sie sich ein Auto und erkunden die Halbinsel, mit einem Zwischenstopp in Al Khor und einem Mittagessen im Al Sultan Beach Resort. Danach fahren Sie nach Norden, um die antiken Felszeichnungen in Al Jassasiya und das weit entfernte Al Zubarah Fort zu erkunden, und kehren abends nach Doha zurück.

Was sollte man an vier Tagen sehen?
Am vierten Tag können Sie sich im Sealine Beach Resort den Nervenkitzel holen, indem Sie mit einem Jetski über das Wasser sausen oder mit einem Geländewagen durch die weichen Wüstendünen fahren. Alternativ können Sie mit dem Luxus-Katamaran zum Banana Island Resort  fahren, wo undurchsichtiges Wasser und fast ein Kilometer unberührter Sand auf Sie warten.

Fortbewegung in Katar

Die neue Metro in Katar

Mit der neuen fahrerlosen und autonom fahrenden Metro in Katar, die für 42 Milliarden US Dollar für die Fußball WM gebaut worden ist, kommt man relativ einfach von A nach B. Derzeit (Stand Dezember 2021) gibt es drei Linien, die alle am Souq Waquif kreuzen. Mit der neuen Metro Katars kann man 6 der 8 Fußballstadien direkt erreichen. Die rote Linien von Nord nach Süd verbindet das Lusail Stadion im Norden mit der Innenstadt, den Hamad International Airport und das südlich gelegene Al Janoub Stadion. Die grüne Linie geht von West nach Ost und verbindet das Ahmed bin Ali Stadion und das Educational Stadium mit der Innenstadt. Die gelbe Metro Linie geht etwas südlicher von West nach Ost und verbindet das Khalifa Stadion und den Aspire Park mit dem Stadion 974 direkt am Hafen!

Zur Benutzung der Metro benötigt man eine kleine Plastikkarte, die man mit Fahrten aufladen muss. Eine Fahrt kostet ca. 1 EUR, egal wie lange man fährt am Stück. Die fahrerlosen Kabinen sind in 1. und 2.Klasse unterteilt und sehr komfortabel, es gibt sogar Ladestecker USB für elektronische Geräte wie Handies oder Kameras. WIFI gibt es in den Ubahn-Stationen.

Mit dem Bus durch Doha

Die staatlichen Busse sind sehr modern ausgestattet mit Ladebuchsen und WIFI, natürlich klimatisiert, auf einem Monitor wird gezeigt, wo man sich befindet. Alle 15 oder 30 Minuten fahren diese Busse die Hauptrouten ab, wie zum Beispiel zum und durch The Pearl.

Mit dem Mietwagen Katar entdecken

Wer auch weitere Strecken fahren möchte und aus der Stadt hinaus möchte, für den bietet es sich an einen Mietwagen zu ordern. Die Strasse sind breit und normalerweise nicht allzu befahren. Allerdings ist es empfohlen das Navigationsgerät zu benutzen, auch wenn die Strassenschilder auf arabisch und gleichzeitig auf englisch angebracht sein. Mietwagen kann man im Hotel buchen oder direkt am Flugplatz.

Uber fahren in Katar
Uber fahren in Katar

Mit dem Taxi bzw. Uber - die beste Möglichkeit

Ich war selbst im Dezember 2021 in Katar und habe täglich den Uber Servce benutzt. Die Presie sind mehr als günstig, Uberfahrer gibt es mehr als genug. Bei App auf dem Handy sieht man, wo sich Fahrer befinden. Man gibt seinen Standort ein und wählt dann den Zielort, schon bekommt man den Preis angezeigt, der dann von der Kreditkarte abgebucht wird. Großer Vorteil: Wenn man mit 2 oder 3 Personen fährt, ist es nochmals günstiger. Kurzstrecken von ca. 5 Minuten kosten um die 2 EUR, weitere Touren kosten selten mehr als 5 oder 6 EUR. In meiner ZEit in Doha habe ich über 30 Fahrten mit Uber gemacht. Sehr zu empfehlen!

Zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem E-Scooter

An vielen Ecken der Hauptstadt stehen Leihfahrräder und E-Scouter zum Mieten per App auf dem Handy. Im Winter kann man diese seht gut verwenden, im heißen Sommer, sollte man lieber ein Uber bestellen.

Leihfahrräder & EScooter in Katar
Leihfahrräder & EScooter in Katar