WM 2022 in Katar: Corona & COVID-19-Regelungen + Einreisebestimmungen für Katar

Die FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2022 in Katar ist knapp ein Jahr entfernt. Dennoch ist die Corona-Pandemie weltweit weiterhin präsent. Was in einem Jahr in Katar passieren wird, wissen wir noch nicht. Die FIFA sagte auf Anfrage, dass die Sicherheit der Spieler und der Fußballfans in der Hand des Gastgeberlandes Katar liegen wird. Wir sagen dir alles zu Corona zur Fußball WM 2022.

Corona bei der Fußball WM 2022

  • Gastgeberland Katar bestimmt über die Einreisereglungen und den Impfstatus der Touristen
  • Ob die teilnehmenden Fußballspieler geimpft sein müssen, ist bisher unbekannt.
  • Deutschland ist auf der grünen Liste, Einreisebestimmungen für Katar beim Auswärtigem Amt beachten
  • Auswechslungen: 5 statt 3 Auswechslungen plus einer bei Verlängerung
  • Geisterspiele soll es nicht geben! Corona-Lockerungen schon!

(Stand 1.Dezember 2021)

Das neue WM Logo der FFIA Fußball WM (In courtesy of https://www.qatar2022.qa)

 

 

 

Müssen Zuschauer und Spieler bei der WM 2022 geimpft sein?

Ob Zuschauer und Spieler eine Coronaimpfung benötigen, steht noch nicht fest.

Die Fifa teilte mit, dass „Komplette Informationen über die Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen werden an alle am Turnier beteiligten Gruppen kommuniziert, wenn wir uns dem Wettbewerb nähern“. Alle Besucher des Landes müssten den Reisehinweisen der katarischen Behörden und des Gesundheitsministeriums folgen.

Premierminister Scheich Khalid bin Khalifa bin Abdulaziz Al Thani hatte im Juni angekündigt, dass bei der WM (21. November – 18. Dezember 2022) nur geimpfte Zuschauer Zutritt zu den Stadien bekommen sollen.

Wird es Geisterspiele bei der Fußball WM 2022 geben?

Für Geisterspiele bei der Endrunde der FIFA WM in Katar konnte sich bisher noch kein Verantwortlicher finden. Anscheinend ist der Präsident der Fifa Gianni Infantino mit seinem Verband in Gesprächen mit Katar über die WM 2022. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtet, gehe es darum, auch Genesenen oder negativ auf das Coronavirus Getesteten die Reise zur Endrunde (21. November bis 18. Dezember 2022) zu ermöglichen. Derzeit dürfen nur geimpfte Personen ins Land einreisen.

Will Katar nur gegen Corona Geimpfte ins Land lassen?

Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2022 will Katar nur gegen das Coronavirus geimpfte Zuschauer zulassen. Fans, die keinen vollständigen Impfschutz haben, soll der Zutritt zu den Stadien verweigert werden. Das sagte Premierminister Scheich Khalid bin Khalifa bin Abdulaziz Al Thani. „Unser primäres Ziel bei der Impfung der Ungeimpften ist es, die öffentliche Gesundheit der Bürger und Einwohner zu schützen.“ Dazu will man Impfstoffdosen zur Verfügung stellen.

Einreisebestimmungen für Katar 2022

Das sind die Einreiseregeln für Katar am 1.12.2021:

  • Herkunftsländer werden in drei Listen (grün, rot und rote Sondergruppe) eingeteilt.
  • Grüne Liste
  • Rote Liste
  • Diese Liste bestimmt, ob man in Hotelquarantäne muss.
  • Reisen für nicht vollständig Geimpfte aus diesen Ländern sind nicht erlaubt.
  • Deutschland ist auf der grünen Liste. Reisen zu Besuchs-, Geschäfts- und touristischen Zwecken sind für vollständig Geimpfte wieder möglich. Sie brauchen sich keiner Quarantäne zu unterziehen.
  • Die elektronische Einreiseanmeldung spätestens 12 Stunden vor Abflug ist für Besuchsreisende verpflichtend, für die (Wieder-)Einreise von katarischen Staatsangehörigen und Ausländern mit Aufenthaltserlaubnis wird sie von den katarischen Behörden empfohlen, um die Einreisekontrollen zu beschleunigen.
  • Bei der Einreise müssen alle Passagiere die katarische Corona-Tracking-App „Ehteraz“ herunterladen und auf ihren Smartphones aktivieren.

(Stand 1.Dezember 2021)

Aktuelle Regeln für Katar gibt es beim Auswärtigen Amt.

Aus den FIFA Statuten und dem Regelwerk der FIFA WM 2022 in Katar

Regelungen für die WM Spiele 2022

Hier gibt es die Wm 2022 Regeln & Turniermodus

Rückzug, Spielabsage und Spielabbruch

Die COVID-19-Pandemie und die damit verbundenen Umstände gelten grundsätzlich nicht als Fälle höherer Gewalt. Folgende Umstände infolge der COVID-19-Pandemie können jedoch der FIFA zur Prüfung als Fälle höherer Gewalt unterbreitet werden:

a) Die nationalen Behörden im Land des ausrichtenden Verbands erlassen unmittelbar vor einem Spiel Einschränkungen, die die Austragung eines Spiels verhindern.

b) Das Gastteam kann wegen geschlossener Grenzen das Land nicht verlassen, aus dem es abfliegen müsste.

c) Das Gastteam darf nicht ins Land einreisen, in dem ein Spiel ausgetragen werden sollte, und muss in sein Heimatland zurückkehren.

d) Es stehen nicht genügend Spieloffizielle für die Leitung des Spiels zur Verfügung.


Die FIFA hat bei der Beurteilung von Fällen höherer Gewalt die Entscheidungshoheit

Hegt ein teilnehmender Mitgliedsverband Zweifel, ob ein Spiel stattfinden kann, muss er die zuständige Konföderation und die FIFA umgehend informieren. Die FIFA entscheidet daraufhin, ob das Spiel stattfindet oder verschoben werden muss oder ob andere Änderungen in Bezug auf das Spiel nötig sind. Die FIFA muss bei der Bewilligung von neuen Spieldetails nach Möglichkeit die Umstände der teilnehmenden Mitgliedsverbände berücksichtigen. Sämtliche Entscheide, die die FIFA im Rahmen dieser Bestimmung in Bezug auf ein Spiel trifft, schaffen kein Präjudiz für mögliche Disziplinarsanktionen. Wird ein Spiel nach Spielbeginn wegen höherer Gewalt abgebrochen, gelten die folgenden Bestimmungen: Die Fortsetzung des Spiels ist so zu planen, dass die COVID-19- Testvorschriften des ISP eingehalten werden. Das Spiel wird grundsätzlich mit den gleichen Spielern und Auswechselspielern fortgesetzt, die zum Zeitpunkt des Spielabbruchs auf dem Feld bzw. auf der Ersatzbank waren. Wenn jedoch ein Spieler, der zum Zeitpunkt des Spielabbruchs auf dem Feld war, wegen des Ergebnisses seines COVID-19-Tests nicht mehr am Spiel teilnehmen kann, darf er durch einen anderen Spieler auf der Startliste ersetzt werden.

Auswechselungen

Anzahl Auswechslungen: Gemäss der vom International Football Association
Board bewilligten vorübergehenden Änderung von Regel 3 sind wie folgt
fünf Auswechslungen zulässig:
Regel 3 – Spieler: vorübergehende Änderung
Während der regulären Spielzeit:
darf jedes Team maximal fünf Auswechslungen vornehmen,
hat jedes Team maximal drei Auswechselgelegenheiten*,
bietet die Halbzeitpause jedem Team eine zusätzliche
Auswechselgelegenheit.
Bei einer etwaigen Verlängerung:
darf jedes Team eine zusätzliche Auswechslung vornehmen (unabhängig
davon, ob ein Team sein Auswechselkontingent bereits ausgeschöpft
hat),
erhält jedes Team eine zusätzliche Auswechselgelegenheit* (unabhängig
davon, ob ein Team sein Kontingent an Auswechselgelegenheiten bereits
ausgeschöpft hat),
darf jedes Team auch zu folgenden Zeitpunkten Auswechslungen
vornehmen:
– in der Pause zwischen regulärer Spielzeit und Verlängerung
– in der Halbzeitpause der Verlängerung
Schöpft ein Team sein Kontingent an Auswechslungen und
Auswechselgelegenheiten während der regulären Spielzeit nicht aus, wird
dieses auf die Verlängerung übertragen.
* Nehmen beide Teams gleichzeitig eine Auswechslung vor, gilt dies als
jeweils eine Auswechselgelegenheit pro Team.
Hinweis: Rückwechslungen sind auf Elitestufe nicht zulässig