Wer spielt heute bei der WM? WM Liveticker & Ergebnisse
01.12. 16:00 MagentaTV🇨🇦 CAN🇲🇦 MAR-:- Liveticker / VideoGrp F
01.12. 16:00 ARD🇭🇷 CRO🇧🇪 BEL-:- Liveticker / VideoGrp F
01.12. 20:00 ARD🇨🇷 CRC🇩🇪 DEU-:- Liveticker / VideoGrp E
01.12. 20:00 MagentaTV🇯🇵 JPN🇪🇸 ESP-:- Liveticker / VideoGrp E

WM 2022: FIFA-Präsident Infantino erwartet Verbesserung der Menschenrechte in Katar nach der WM 2022

Der FIFA-Präsident Gianni Infantino äußerte sich zur Kritik an der WM 2022 in Katar. Er meinte, dass sich die Menschenrechte im Zuge der WM-Vorbereitung verbesserten und dass es berechtige Kritik gab.

FIFA Chef Gianni Infantino - in der Kritik nach den Afrika-Aussagen! / AFP / FABRICE COFFRINI
FIFA Chef Gianni Infantino – in der Kritik nach den Afrika-Aussagen! / AFP / FABRICE COFFRINI

Infantino spricht auf dem World Innovation Summit for Health in Doha

Bei einer Rede auf dem World Innovation Summit for Health (WISH) in Doha äußerte sich FIFA-Präsident zur Kritik an der WM-Vergabe an Katar. Er meinte, dass durchaus berechtigte Kritik an der Weltmeisterschaft im Wüstenstaat geäußert wurde. Allerdings gibt es bereits Verbesserungen, die auch die Bewertung der Menschenrechte in Katar verbessern wird.

Infantino erklärte auf dem Innovationsgipfel in Doha, dass „Katar ist zu einem wichtigen Zentrum der Welt geworden“ ist. Die Weltmeisterschaft habe Katar in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt und es habe sich bereits vieles zum Positiven entwickelt, meinte der FIFA-Präsident weiter.

Viele Aspekte der Menschenrechte bereits verbessert

In seinem Vortrag bezog sich FIFA-Präsident Infantino vor allem auf die Arbeiter, Arbeiterrechte und Menschenrechte. Er verwies auf zwei zentrale Veränderungen in Katar, die bereits die Menschenrechte verbessert haben. Das sind die Abschaffung der problematischsten Aspekte des Kafala-Systems und die Einführung von Mindestlöhnen. Außerdem sprach Infantino von Innovationen wie dem „Stay Cool“-Anzug, der die Arbeiter vor der Hitze schützt. Allerdings gibt es noch mehr Baustellen wie die problematische Haltung in Katar zu Homosexualität und andere Themen.

Möglicherweise verbessern sich Index-Werte für Katar

Zwar gibt es Katar immer noch Probleme bei den Menschenrechten. Allerdings hat sich die Situation für viele Menschen im Zuge der WM bereits verbessert. Das könnte sich auch auf den Indexen zur Bewertung der Menschenrechte positiv auswirken.

Die Menschenrechte kann man in Index-Bewertungen wie dem Index der menschlichen Entwicklung (englisch Human Development Index, abgekürzt HDI) ablesen. Außerdem gibt zum Beispiel den Universellen Index der Menschenrechte (englisch Universal Human Rights Index, abgekürzt UHRI) der Vereinten Nationen.