Wer spielt heute bei der WM? WM Liveticker & Ergebnisse
01.12. 16:00 MagentaTV🇨🇦 CAN🇲🇦 MAR-:- Liveticker / VideoGrp F
01.12. 16:00 ARD🇭🇷 CRO🇧🇪 BEL-:- Liveticker / VideoGrp F
01.12. 20:00 ARD🇨🇷 CRC🇩🇪 DEU-:- Liveticker / VideoGrp E
01.12. 20:00 MagentaTV🇯🇵 JPN🇪🇸 ESP-:- Liveticker / VideoGrp E

WM im TV: ARD Thementag & ZDF WM 2022 Dokus * ARD-Thementag Katar am 14. November

WM im TV – ARD Thementag Katar am 14.11.2022

Heute Abend läuft in der ARD ein Thementag zur Fußball WM in Katar. Dort geht es in sechs Tagen los mit der umstrittenen Fußball-WM auf verschiedenen Kanälen der ARD ausgestrahlt. Los geht es um 20:15 Uhr, der Fußballfan bekommt dann die Doku von Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger: Katar – warum nur?“ zu sehen. Das ARD Programm geht bis Mitternacht. Und auch in der ZDF trumpft mit einer Doku von Jochen Breyer auf, die in den letzten Tagen für Aufsehen in den deutschen Medien gesorgt hatte. Hier der WM Spielplan zur Fußball WM.

Doku von Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger: Katar – warum nur?“
Doku von Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger: Katar – warum nur?“

WM im TV – ARD Programm heute

Das umfassende und hochwertige ARD-Programm während der Fußball-WM in Katar zeigt nicht nur emotionalen und spannenden Sport, sondern umfangreiche hintergründige und investigative Berichterstattung. Am 14. November 2022 gibt es den ARD-Thementag Katar u. a. mit zwei kritischen Dokumentationen im Ersten: „Thomas Hitzlsperger: Katar – warum nur?“ (20:15 Uhr) und „Die Story im Ersten: WM der Lügen – wie die FIFA Katar schönredet“ (22:50 Uhr). Vor Ort sind außerdem während der Fußball-WM ARD-Korrespondent Ramin Sina und Investigativ-Journalist Philipp Sohmer unterwegs – sie blicken ganz genau auf die Ereignisse, Entwicklungen und Bedingungen abseits des Sportlichen in Katar. Die Federführung für die ARD-Übertragungen von der Fußball-WM in Katar liegt beim Südwestrundfunk (SWR).

WM im TV – ARD 20:15 Uhr: Reportage „Thomas Hitzlsperger: Katar – warum nur?“

Das Programm startet um 20:15 mit der Reportage „Thomas Hitzlsperger: Katar – warum nur?“. Der ehemalige Nationalspieler Thomas Hitzlsperger begibt sich in dem Reportage auf die Suche nach wichtigen Fragen zur WM in Katar. Nicht einfach nach Katar zu fahren, hat er sich nach seiner Nationalmannschaftskarriere geoutet, er ist schwul. In Katar droht Gefängnis, eine freies Leben wäre für ihn nicht möglich. Hitzlsperger ist auch auf der Suche nach schwulen Männern in Katar, doch erfolglos, keiner will sich mit ihm treffen. Er findet einen Mann, der in die USA ausgewandert ist.

Die neuen DFB Trikots kaufen

Mit welchen Mitteln ließ sich die FIFA davon überzeugen, die WM im Wüstenstaat auszutragen? Mit dabei: Ilkay Gündogan und DFB Kapitän Manuel Neuer in Interviews. Hitzlsperger fährt nach Indien und Nepal und besucht dort Familien von gestorbenen Arbeitsmigranten.

Hier kann man die Doku in der ARD Mediathek anschauen.

WM im TV – ARD 21:00 Uhr: „Hart aber fair“

Um 21 Uhr kommt eine neue Ausgabe von „Hart aber fair“ im Anschluss an die Hitzlsperger-Reportage. Der Titel der Sendung mit Frank Plasberg lautet „Ab in die Wüste: Wer freut sich auf die WM in Katar?“

WM der Lügen
WM der Lügen

WM im TV – ARD 22:50 Uhr: Die Story im Ersten: „WM der Lügen – wie die FIFA Katar schönredet“

Als drittes kommt um 22:50 Uhr die Story im Ersten mit dem Titel „WM der Lügen – wie die FIFA Katar schönredet“. In der Sendung stehen Äußerungen der FIFA im Mittelpunkt, die eher als vollmundige Versprechen interpretiert werden. Die Lobeshymnen und Werbebotschaften der FIFA werden wegen den toten Gastarbeitern und der fragwürdigen ökologischen Nachhaltigkeit kritisch gesehen. Hat diese WM wirklich die Gesellschaft Katars nach vorne gebracht oder hat sie sie weiter gespalten?

ZDF Doku Geheimsache Katar von Jochen Breyer

Jochen Breyer reiste im Sommer bis über 50 Grad Hitze nach Katar auf der Suche nach Hintergrundinfos zu den schlechten Lebenssituationen der Arbeitsmigranten. Hier in der ZDF Mediathek anschauen.

ZDF Doku Geheimsache Katar von Jochen Breyer
ZDF Doku Geheimsache Katar von Jochen Breyer